skip to content

Karneval im Berzberger Haus

Karneval mal dörflich und bodenständig - das erleben Sie an Weiberfastnacht im Berzberger Haus in Düren-Berzbuir

Der Karneval im  Berzberger Haus

Wir öffnen in jedem Jahr an Weiberfastnacht das Berzbuirer Haus für alle Karnevalsjecken


Mit der traditionellen Öffnung des Berzberger-Hauses zu Weiberfastnacht um 15:00 Uhr beginnt in jedem Jahr unser Veranstaltungsreigen. Feiern Sie mit uns bei fetziger Karnevalsmusik bis tief in die Nacht. Der Anlaufpunkt für alle im Dorf gebliebenen, für die Möhne und Stenze, für Kind und Kegel, für Ahle und Junge für Herzensbrecherinnen und Herzensbrecher, für Teufelchen und Engelchen und natürlich für alle Spätheimkehrer. Einfach mal bei geselligem Zusammensein und ohne jeden Programmzwang ein paar frohe und lustige Stunden  verbringen. Sie können Party feiern oder auch karnevalistisch mit uns rumchillen. Ohne Büttenreden, ohne Tanzmariechen ohne "staatse Prinz äve  met vell Hääz un wärm söck." 

Darüber hinaus öffnet das Berzberger Haus  am Karnevals-Sonntag zum karnevalistischen Frühschoppen und  am Rosenmontag zum karnevalistischen Dämmerschoppen. Wenn Sie noch St. Anna - Bezahlchips von einer unserer anderen Veranstaltungen haben, die nehmen wir natürlich an Weiberfastnacht als Zahlungsmittel an.  

"Da lach´s te dich kapott-Preis" für ein Bierchen von nur 1,00 € (0,2L)


 

Unser Spendenpartner 2015, 2016 und 2017

Wie in jedem Jahr geht der erzielte Gewinn aus der Bewirtung an Weiberfastnacht  und die Nebenerträge aus Fingerhakeln und Weihnachtsbaumweitwurf an gemeinnützige Organisationen. In diesem Jahr ist es die Wohnstätte für mehrfach behinderte blinde Erwachsene in Düren. Daneben  sammeln wir das ganze Jahr über auf allen unseren Veranstaltungen für diese Organisation. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch hierbei unterstützen.

 

Für diesen guten Zweck können Sie natürlich auch direkt und hier online Spenden.


>> Zweckgebundene Spende für unsere Jahresaktion.

 

 

 
 

Unser Prinz

Der Prinz vom kahle Böhmche

Der  Prinz vom kahle Böhmche, seine Leidenschaft fürs bierselige Rumgröhlen und seine deftigen Zoten sind wohl bekannt im Berzberger Land.

Seine bekannteste Zote:

ich bin der Prinz vom kahle Böhmche -

ich kauf mir einen Kakadu -

einen Vogel der Kanaren -

einen Zeisig noch dazu -

eine Taube will ich haben -

nach der Amsel steht mein Sinn -

und dazu ein schwarzer Rabe -

weil ich ein Freund von Vögeln bin -

und dazu ein schwarzer Rabe -

weil ich ein Freund von Vögeln bin  -

und dann geh ich zur Alten  -

und streichel die Falten -

und streichel die Maus -

dann ist Frieden im Haus -

und das nicht nur zur Sommerzeit -

nein auch im Winter, wenn es schneit -

auf einmal viel die Lampe um -

stank alles nach Petrolium -

Wolken ziehen drüber weg -

 

Hinweis: Die Wortwahl der Verse des Prinzen vom kahle Böhmche entspricht nicht der präferierten Ausdrucksweise der Redaktion. Es handelt sich hier  jedoch um überlieferte Volksdichtung. Eine Zensur lehnt die Redaktion grundsätzlich ab.

 
c) 2012 ff - St. Anna Schützen Berzbuir 1893 e.V. - gemeinnützig annerkannt - Non Non-Profit-Organisation (NPO) under German Law