skip to content

Weihnachtsmarkt

Das hatte Berzbuir noch nicht erlebt. Im Dezember 2011 fand der Weihnachtsmarkt erstmals im Innenhof des aus dem Mittelalter stammenden "Bauschhof" statt.

Der Weihnachtsmarkt - auch ein Jugendprojekt

Die Berzberger Jugend  ist zur Zeit  mal wieder hyperaktiv. Jetzt bekommt Berzbuir auch einen professionell gestalteten Weihnachtsmarkt


Seit dem Jahr 2009 läuft das Projekt "Weihnachtsmarkt" unserer Jugend. Es fing damit an, dass Schützen- und Dorfjugend an den Verein herantraten und von Ihren Plänen berichteten.  Rahmen und Inhalt waren schnell besprochen, nur die finanzielle Absicherung des Projektes war noch offen. Das übernahmen dann die St. Anna Schützen mit der Maßgabe, dass ein bei der Veranstaltung erstehender Überschuß ausschließlich zweckgebunden  der Jugendkasse zur Verfügung steht und im Jahresabschluss des Vereins besonders ausgewiesen wird.. Darüber hinaus wurde festgelegt, das die Jugendkasse in eigener Verwaltung eines Jugendvorstandes geführt wird und alle hieraus finanzierten Maßnahmen ausschließlich der Jugend unseres Dorfes zu Gute kommen müssen. So wurde der Markt  2009 und 2010 mit recht primitiven Mitteln aber viel guter Stimmung auf dem Dorfplatz in der Ortsmitte durchgeführt. Im Jahre 2011 bot Hermann Mugele der Jugend dann an, den Weihnachtsmarkt im Innenhof des historischen Bauschhofs zu Berzbuir durchzuführen. Damit hat der Weihnachtsmarkt in Berzbuir den denkbar besten Standort gefunden. Wenn wir diesen Standort in den den nächsten Jahren beibehalten können dann wäre das  auf  jeden Fall jede, der dann noch notwendigen Investitionen, wert.  Es freut  uns, das dieses Projekt hier so beherzt weiter getrieben wird.. Solange das so ist sind die St. Anna Schützen gerne bereit das Projekt weiterhin finanziell abzusichern. Mal sehen wie es sich entwickelt. 

>> hier geht es zur aktuellen Weihnachtsmarkt-Seite

 

Der Bauschhof

Seit dem frühen Mittelater besteht der Bauschhof in Berzbuir. Der Ritter "Daem"  von Vischenich erhielt den Hof damals als Lehen vom Jülicher Herzog. Der Name "Bauschhof" leitet sich aber von einem späteren Besitzer ab. Seit Anfang des 17. Jahrhunderts wird der Hof von der Familie Bausch, mit Wurzeln in Blatzheim, Inden und Amsterdam und deren Nachfahren bewirtschaftet. Teile der Bausubstanz, so z.B. das alte Herrenhaus und ein noch gut erhaltenes Backhaus gehören zu den am Besten erhaltenen

mittelalterlichen Fachwerkbauten im Kreis Düren.  Im Quadrat angeordnete Hofgebäude aus den 18.Jahrhundert umschließen dass Haupthaus und bieten so den perfekten Rahmen für unseren Weihnachtsmarkt der Jugend. Für diese Möglichkeit den Weihnachtsmarkt in diesen mittelalterlichen Ambiente durchzuführen bedanken wir uns bei den heutigen Eigentümern, bei  der Familie  Mugele recht herzlich.

 
c) 2012 ff - St. Anna Schützen Berzbuir 1893 e.V. - gemeinnützig annerkannt - Non Non-Profit-Organisation (NPO) under German Law